zurück zur Übersicht

Der Beckenboden

von Claudia Neubauer, MSc D.O.

am 15.9.2007 Das Halten des Harns beim Niesen, Husten oder Stiegensteigen ist nicht nur für manche ältere Frauen schwierig. Auch junge Frauen, vor allem nach Geburten können Probleme mit dem anspannen des Beckenbodens haben. Auch kann es durch Narben oder Traumen zu Verspannungen des Beckenbodens kommen und dadurch das richtige Funktionieren gestört sein. Der Beckenboden hat aber noch andere Aufgaben. In Zusammenarbeit mit der Bauchmuskulatur und dem Zwerchfell dient er als Stütze für die Organe des Bauches und Unterleibs. Er hilft also diese Organe wie Dünndarm, Leber, Niere usw. in der richtigen Position zu halten. Schwächt sich die Beckenbodenmuskulatur kann es zum Beispiel leichter zu Senkungen der Gebärmutter oder der Blase kommen. Die Beckenbodenmuskulatur ist mit dem Steißbein verbunden und hat somit direkten Einfluss auf die Wirbelsäule. Verspannungen oder Schwäche der Beckenbodenmuskulatur können die richtige Haltung erschweren. Bei einer Therapie untersucht die Osteopathin die Haltung und Bewegung der Wirbelsäule sowie der Beckengelenke. Muskelverspannungen werden ebenfalls ertastet. Wenn sich alle Gelenke gut bewegen und die Muskulatur symmetrisch arbeitet ist das eine gute Voraussetzung für ein erfolgreiches Beckenbodentraining. Auch die Bewegungen der inneren Organe die durch die Atmung entstehen, können beurteilt, mobilisiert und dadurch verbessert werden. Hier gleich eine Übung zum Ausprobieren: Nehmen Sie einen Sessel und setzen Sie sich auf ihre Handflächen. Kippen Sie das Becken nach vorne, dabei wird Ihr Rücken gerade und die Sitzbeinknochen rutschen nach hinten. Diese Position ist die Ausgangsstellung für die Übung. Ziehen sie nun mit Ihrer Muskulatur den Beckenboden von der Unterlage hoch und halten Sie die Spannung für fünf Sekunden. Wiederholen Sie diese Übung mehrmals, dabei soll keine Bewegung des Körpers sichtbar sein. Welche Techniken, aus welchem Bereich der Osteopathie (strukturell, craniosacral, visceral) zur Anwendung kommen, entscheidet die Osteopathin nach ausführlichem Gespräch und Untersuchung. Die Therapie bei der Osteopathin erfolgt auf Anordnung ihres Arztes.
So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook