zurück zur Übersicht

GesundzeitungsleserInnen wissen was Osteopathie ist, aber was ist Osteoporose?

von Karin Mohl

am 24.10.2013

Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochens. Dabei reduziert sich die Knochendichte durch Abbau der Knochensubstanz. Frauen haben ein viel höheres Risiko an Osteoporose zu erkranken. Hauptursache dafür, ist die veränderte Hormonsituation in der Menopause (Zeitpunkt der letzten Regelblutung). Die Aktivität der Eierstöcke vermindert sich, wodurch sie weniger Östrogen produzieren. Die Nebennieren müssen dann diese Hormonproduktion übernehmen.

Osteoporose kann durch unterschiedliche Lebensgewohnheiten sowohl positiv wie auch negativ beeinflusst werden.

Ein Faktor ist das Bewegungsverhalten. Menschen die sich viel bewegen haben eine schnellere Erneuerungszeit ihres Gewebes und somit ein geringeres Risiko für Osteoporose. Wandern, Radfahren, Laufen, Langlaufen, Tanzen, Kräftigungsübungen usw. helfen einer Verminderung der Knochendichte entgegen zu wirken. Über Koordinationsübungen für die Beine, kann zusätzlich die Sicherheit beim Gehen verbessert und dadurch das Sturzrisiko verringert werden.

Ein zweiter und sehr entscheidender Faktor ist das Ernährungsverhalten. Darüber lesen Sie in unserer nächsten Gesundzeitung.

Für Fragen ist das Gesundzeitteam unter 03687 22244 für Sie erreichbar.

So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook