zurück zur Übersicht

Kann der „löchrige Emmentaler“ dem porösen osteoporotischen Knochen helfen?

von Karin Mohl

am 30.1.2014

In unserem letzten Newsletter haben wir bereits über die Osteoporose geschrieben. Hier lesen Sie wie der Säure-Basen-Haushalt in unserem Körper beeinflusst werden kann und welche Ernährungsvorschläge kPNI TherapeutInnen (klinische Psycho-Neuro Immunologie) für Osteoporose Erkrankte haben.

Andauernd laufen in unserem Körper zahlreiche Prozesse (wie der Stoffwechsel) ab. Damit diese Vorgänge funktionieren, braucht es einen optimalen pH Wert (Wert, der in Zahlen zwischen 0 und 14 ausdrückt wie sauer oder basisch Körperbereiche sind). Dieser variiert in den einzelnen Organen. Zum Beispiel sollte der pH Wert im Magen vor dem Essen im Bereich von 1,5 liegen, was extrem sauer ist, aber notwendig damit das Essen perfekt aufgespalten werden kann.

Körpereigene Vorgänge und äußere Faktoren (Stress, Ernährung) verändern den pH Wert in unserem Körper. Um diesen so schnell wie möglich wieder ausgleichen zu können, stehen dem Körper u.a. folgende Regulationsmechanismen zur Verfügung:

• Ausscheidung von Säuren über Niere und Lunge
• Pufferung von anfallenden Säuren

Durch vermehrten Konsum von säurebildender Eiweißen und Fetten (z.B.: Fleisch und Käse), einem mangelhaften Konsum der Basenbildner Obst und Gemüse kann es zu einer latenten Azidose (Übersäuerung) kommen.

Eine chronisch latente Übersäuerung hat u.a. negative Konsequenzen für unsere Knochen. Diese sind hervorragenden Speicher der Mineralien Kalzium, Magnesium und Phosphat. Reichen die Basenbildner aus Obst und Gemüse nicht aus um die entstehende Übersäuerung zu kompensieren, können Mineralstoffe (Calcium und Magnesium) aus den Knochen zur Säuren-Basen-Regulierung herangezogen werden. Dies führt zu chronischen Calciumverlusten und damit zu Osteoporose.

Karin Mohl (Physiotherapeutin und kPNI Therapeutin) 06601485395 freut sich Ihnen mehr über diese Zusammenhänge zu erklären

So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook