zurück zur Übersicht

TINNITUS - Die Unmöglichkeit, Stille wahrzunehmen

von Angelika Lang

am 30.11.2011 Der Begriff Tinnitus aurium (lateinisch) bedeutet „Das Klingen der Ohren“ und bezeichnet ein Symptom, bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt, die keine äußere - für andere Personen wahrnehmbare - Quelle besitzt. Dem Tinnitus können verschiedene Ursachen zugrunde liegen wie zum Beispiel Mittelohrentzündungen und Entzündungen des Ohres, Infektionen wie Mumps, Röteln oder Borreliose, Durchblutungsstörungen, Stoffwechselerkrankungen und Allergien, sowie Störungen der Halswirbelsäule oder des Kiefergelenks. Auch Medikamente, wie Entwässerungsmittel, Abführmittel und Antibiotika können sich negativ auf unser Gehörorgan auswirken. Reizüberflutung, hoher Lärmpegel, psychische und physischen Störungen können ebenfalls Auslöser für Tinnitus sein.
 
Je nach Ursache können osteopathische Behandlungen die Beschwerden verbessern. Drei bis fünf Behandlungen bei der Osteopathin sollten Aufschluss darüber geben, ob der Behandlungsansatz Erfolg bringen kann. Durch das Korrigieren der Fehlstellungen des Bewegungsapparats und den muskulären Dysbalancen, welche vom Fuß bis ins Gehörorgan reichen können, kann die Osteopathin den Körper wieder in sein Gleichgewicht bringen, um das zentralen Nervensystem frei zu halten und den Blutfluss im Ohr zu verbessern.
 
Welche Techniken, aus welchem Bereich der Osteopathie (strukturell, craniosacral, visceral) zur Anwendung kommen, entscheidet die Osteopathin nach einem ausführlichen Gespräch und Untersuchung. Die Therapie bei der Osteopathin erfolgt nach Anordnung Ihres HNO - Arztes. Denn je früher eine Behandlung beginnt, desto besser sind die Heilungschancen.
 
So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook