zurück zur Übersicht

Wenn das Lachen zur Qual wird

von Claudia Madlencnik, MSc D.O.

am 18.2.2016

„Lachen ist Medizin“. Wenn aber das Kiefergelenk schmerzt, wird es zur Qual. Die Kiefergelenke liegen vor dem äußeren Gehörgang und ermöglichen uns Essen, Trinken, Reden, Singen, Lachen, Husten und Küssen. Sie können wie andere Gelenke auch zu schmerzen beginnen oder in ihrer Bewegung eingeschränkt sein.

Diese Schmerzen können eine mechanische Ursache haben. Mechanisch bedeutet, dass es im Körper Bewegungseinschränkungen gibt, die sich bis zum Kiefergelenk ausbreiten können. Diese unbeweglichen Bereiche können durch Stürze, Operationen, Erkrankungen oder dauerhafte Fehlhaltungen entstehen. Schmerzen können auch erst nach Jahren auftreten, wenn die Ursache oft schon vergessen ist.

In der osteopathischen Behandlung werden Haltung und Gelenksmobilität getestet. Auch Muskelspannungen und Hautbeschaffenheit sind hilfreich für den Befund. Zusätzlich wird auch die freie Beweglichkeit der inneren Organe festgestellt. Die craniosacralen Bewegungen (genaueres im nächsten Newsletter) geben Auskunft über die Beweglichkeit der Schädelknochen (dazu gehören auch Ober- und Unterkiefer).

Wenn die Osteopathin durch den Befund ein therapeutisches Konzept erstellt hat, können die bewegungseingeschränkten Bereiche im Körper und Kiefer mobilisiert werden. Wie oft und in welchem Abstand eine Therapie nötig ist, ist abhängig vom Beschwerdebild. Die Abstände zwischen den Therapien sind sehr unterschiedlich, häufig 1- 4 Wochen. In der Zwischenzeit kann der Körper die neue erlangte Mobilität in seinen täglichen Bewegungen integrieren. Gleichzeitig kann die Heilung beginnen, sobald die Störfaktoren weniger werden.

Die Therapie bei der OsteopathIn erfolgt nach Anordnung Ihres Arztes / Ihrer Ärztin.

So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook